top of page
Suche
  • AutorenbildNadine Hegmanns

Mein lieber Schwan

Aktualisiert: 9. Apr. 2023


Die Vorteile eines Schwanenhalsmikros auf Präsenzveranstaltungen? Ganz einfach: man sieht anhand des rot aufleuchten Ringes, dass das Mikrofon eingeschaltet ist. Das gilt sowohl für die Dolmetschkonsole innerhalb der Simultankabine, als auch für die Tischsprechstellen bei Meetings. „Wer leuchtet, darf sprechen“, so lautet also die Devise ;-)

Wenn mehrere Sprecher:innen gleichzeitig ihre Mikrofone eingeschaltet haben, kann es zu Interferenzen kommen. Oder wir erhalten beim Dolmetschen zu viele (Stör-)geräusche auf unsere Kopfhörer (Umrühren des Kaffees, Flüstern, Kugelschreiber- oder Tastaturklicken etc.). Spätestens seitdem Telefon- und Videokonferenzen pandemiebedingt Einzug in unseren Alltag gehalten haben, kennen diese Störungen auch Online-Teilnehmende. Wenn also Störgeräusche zu hören sind, sollte der erste Gedanke sein: Sind alle Mikros aus, d. h. leuchtet auch wirklich nur das Mikro der Person rot, die gerade spricht (oder ist bei allen virtuell zugeschalteten Personen das durchgestrichene Mikrofon-Symbol zu sehen?).

So ist der Ton angenehmer für alle Beteiligten, und auch wir können uns beim Dolmetschen ganz auf die Redebeiträge der oder des Einzelnen konzentrieren!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mahlzeit!

bottom of page