top of page
Suche
  • AutorenbildNadine Hegmanns

Mit Block und Maske


Auch Konsekutiveinsätze werden derzeit unter strengen Hygieneauflagen und nur im kleinen Personenkreis, wie z. B. bilateralen Gesprächen, gebucht.

Vereinfacht wird das Dolmetschen durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht. Bei dieser Technik, die uns ohnehin sehr viel Konzentration und ein gutes Gehör abverlangt, wird die Sprachverständlichkeit deutlich verringert. Das gilt vor allem in Räumen mit widrigen raumakustischen Bedingungen.


Bei der Planung solcher Treffen ist daher ein kleiner, jedoch vorher und nachher gut zu lüftender Raum mit nur wenig Hintergrundgeräuschen oder Straßenlärm bei gleichzeitiger Wahrung der Abstandsregeln zu empfehlen – wenn dann während des Gesprächs die Maske doch kurzfristig abgenommen werden muss.


Corona verlangt uns wohl allen (sowohl privat als auch beruflich) sehr viel Flexibilität ab.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page